Neues

Neues

Interesse für den Newsletter? Klicken Sie bitte hier

 

Neues, den 1. Juli 2019: “Train the Trainer Sexualität!”

Ellen Suykerbuyk und Erik Bosch versorgen eine sehr wichtige Schulung: ‚Train the Trainer - Sexualität & Intimität im Leben von Menschen mit geistiger Behinderung“. Warum ist das so wichtig? Der Klient kommt mehr im Mittelpunkt, da Fachkräfte mehr Kenntnisse („Wissen“) und didaktische Fähigkeiten („Umsetzung“) bekommen. Diese Fachkräfte werden Katalysatoren, Ratgeber in Ihrer Umgebung. Trainer: ein schöner Beruf!

Es gibt noch einige Plätze. 02.09.2019 – 12.05.2020. AWO Bildungszentrum,
 - Das Haus für Perspektiven - Nauholzer Weg 19, 57250 Netphen Deuz, Tel. 0 27 37 / 2 16 16 – 12, mobil: 0176-13386243, E-Mail: u.weissmueller@awo-siegen.de,Frau Uta Weismüller.
Brauchen Sie mehr, ausführliche Informationen? Klicken Sie einfach auf diesen Link. Viel Spass!

Professionellere Führung von den Teilnehmern führt dazu, dass Kollegen und Klienten besser in Eigenregie handeln können; dies ist letztendlich die Hauptzielsetzung.

 
 

Neues, 25. Mai 2019: “Sexuelle Aufklärung: die Kunst der Vermittlung”
Ellen Suykerbuyk und Erik Bosch arbeiteten den 7. Mai 2019 in Nordenham: CVJM-Sozialwerk Wesermarsch e.V. (www.sozialwerk-wesermarsch.de). Dies schrieb Frau Bärbel Dettmar über diese Tagung:
 

Alles ist Beziehung“
Das Berufs- und Lebensmotto der Sexologin Ellen Suykerbuyk und dem Heilpädagogen Erik Bosch, war an unserem Fachtag zum Thema „Sexuelle Aufklärung: Die Kunst der Vermittlung“ allgegenwärtig.
Die Dozenten vermittelten mit Fachlichkeit, Leichtigkeit, Herzlichkeit und Empathie die Bedeutung von sexueller Aufklärung und dem wertschätzenden Austausch zu Themen wie Intimität, Begegnung, Kinderwunsch, sexuelle Missb
rauch und weitere moralische Tabus für Menschen mit einer geistigen Behinderung.

Eines haben alle begeisterten Zuhörer mit in ihren Alltag genommen: „Darüber sprechen, Unterstützung anbieten und Normalität vermitteln“!
Weitere Informationen zu den Dozenten, die neben Fachtagungen auch zahlreiche Spiel- und Lernmaterialien entwickelt haben und erfolgreiche Buchautoren sind, finden sie auf der Homepage
www.bosch-suykerbuyk.inf

CVJM-Sozialwerk Wesermarsch e. V.. Bärbel Dettmar,  Assistentin des Vorstands,  Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

 

IMG_4130                             IMG_4134

 

Neues: 9. Februar 2019.

Möchtet Ihr Eure Arbeitsfreude (noch mehr) erhöhen? Mit einem sehr schnellen, einfachen und sicheren Teambuildingsmechanismus ist das möglich! Mit den Hüten von de Bono. Während eines  Tages “Verstehen wir einander? Professionell kommunizieren mit den Hüten von de Bono” lernt Ihr mit Kolleginnen/Kollegen diese Hüte kennen. Diese Methode ist sehr einfach zu implementieren im Praxis. Das macht Spass!
Wie sieht so eine Tagung aus? Ich zeige es im Vorjahr zwei Mal in Deutschland:
Mannheim, den 29. April 2019 und Schwerin, den 28. Juni 2019, Tagungen mit offener Einschreibung. Ich versorge diese Tagung natürlich auch als Inhouse-Schulung, für (sehr) grosse Gruppen.
Erik Bosch, Autor des
Buches,
Trainer, Entertrainer, Entertainer.

 

80 Tagungsgäste beschäftigen sich mit dem Thema „Respektvolle Begegnung – Selbstbestimmtes

Leben“  – Die Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg holte den bekannten Heilpädagogen Erik Bosch aus den Niederlanden als Dozenten nach LöhnbergHerr Martin Scheider – Ufkes schrieb einen interessanten Artikel darüber:

Inklusive Fachtagung für Menschen mit Behinderung, Eltern und Angehörige sowie Fachpersonal der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg 

Diese Tagung versorgte ich schon einige Male in Deutschland und werde ich öfter versorgen. Wer weiss in Euer Organisation?
Erik Bosch, Trainer, Entertrainer, Entertainer.

 

“Bosch und Frosch sind sehr froh!”
Warum? “Das ist logisch,” sagt Frosch. “Sophiechen und das Geheimnis des Froschs” und “Sophiechen und die Zuckerbäuchlinge” werden viel gelesen. “Und das ist logisch,” sagt Frosch schon wieder. Den in diesen Kinderromanen liest man dasselbe als in den Fachbüchern von Erik Bosch. Wirklich? Ja, wirklich: “Es ist normal verschieden zu sein!” Als Mutter, als Vater, als Lehrer(in), Grossmutter, Grossvater kann man schon mit jungen Kindern darüber reden. Damit kann man nicht jung genug anfangen!
Herzliche Grüsse von Bosch, Frosch und den Zuckerbäuchlingen!

 

“Von Kopf bis Fuss”, die meist konkrete Aufklärungsmappe ist wieder da!
Schlafen mit einander, wie tut man das? Welche Anfassung ist okay, welche nicht? Wie sieht mein Körper aus? Wie geht man respektvoll mit einander um?
Viele Deutsche warten auf die zweite Auflage. Die ist jetzt da!

Die zweite Auflage “Begleitung sexuell missbrauchter Menschen mit geistiger Behinderung” ist da. Viele Deutsche haben nachgefragt.

Es ist ein sehr wichtiges Buch, da so viele Menschem mit geistiger Behinderung leider missbraucht werden (sie sind das ideale Opfer des Missbrauchs). Das Buch ist sehr praxisnah und, wie man sagt, beeindruckend. Logisch. Es beinhaltet viele Handreichungen.