Teamtag für Führungskräfte: “Professionell kommunizieren“

Teamtag für Führungskräfte: “Professionell kommunizieren”, durch Erik Bosch. Die Arbeitsfreude steigert.

Man sagt in Deutschland das die Arbeitsfreude zunimmt. Das ist mitgenommen. Dieser Tag bewirkt positive Energie. Interessiert? Etwas für dein Team?

 

Warum dieser Tag?
Dieser Teamtag ist ein anregender, lebhafter, interaktiver Tag für ein kleines Team von Führungskräften die (noch) mehr Arbeitsfreude entwickeln möchten. Die Führungskräfte werden eingeladen gut nach zu denken über Ihre Position. Könnte man diese Position (noch mehr) verstärken?

Welcher Einfluss können wir/möchten wir als Führungskräfte ausüben? Und warum? Wie tun wir das? Machen wir das auch methodisch (bewusst, systematisch, zielgerichtet ohne an Spontaneität zu verlieren; ja, wir sind Fachkräfte! Nicht?)? 
Was treibt uns?
Und: kennen wir unsere Qualitäte und die Qualitäte der Kolleginnen – professionell gesehen – gut genug? Sind wir als Führungskräfte auch “ein Team”? Benutzen wir unsere gegenseitige Qualitäte? Ergänzen wir einander? Kennen wir einander – professionell gesehen – gut (genug)?
Was möchten wir/wollen wir an unseren Mitarbeiterinnen weiterleiten? Wie machen wir das als Coach?

Während dieser Tagung lernen wir zwei hilfreiche Methoden kennen und üben wir damit, professionelle Methoden die man sehr gut implementieren kann in den eigenen Teams, oder in der ganzen Organisaton, wovon man direkt im Praxis Auswirkung sieht:

  1. Die Methode der Lebensqualität.
  2. Die Hüte von de Bono, ein Teambuildingsmehanismus. Dieser Mechanismus ist einfach, schnell und sicher und erhöht die Arbeitsfreude.
     

Eine zweitägige Variante.
Dieser “Teamtag” kann man auch in einer zweitägigen Variante geniessen. In dieser zweitägigen geht man noch etwas mehr in die Tiefe. Es kommt eine dritte Methode dazu. Interesse? Schicke bitte eine E-mail: 
e-bosch@cistron.nl Danke.

 

Der Trainer, Entertrainer, Entertainer Erik Bosch

Erik Bosch (Heilpädagoge, 1958) arbeitet als Autor, Trainer, Berater, Konfliktmanager in der sozialen Arbeit in Europa und auf den Antillen. Er hat 16 Bücher zu den Bereichen Grundhaltung, Begegnung, professionelle Kommunikation, Aufklärung, Sexualität, Missbrauch, Tod und Sterben sowie moralische Dilemmata herausgebracht.
Er veranstaltet Fachtagungen und Inhouse-Schulungen, für große bis sehr große Gruppen (und jetzt auch für kleine Gruppen). Er entwickelt mit Ellen Suykerbuyk (Sexuologin) Spiel- und Lernmaterialien, insbesondere für Menschen mit geistiger Behinderung. Zusammen mit Ellen war er Geschäftsführer einer Tagesstätte für Menschen mit geistiger Behinderung und interessantem Verhalten.
Seit 2015 ist er auch Kinderbuchautor. Erschienen sind in Deutschland bis jetzt: „Sophiechen und das Geheimnis des Froschs“ und „Sophiechen und die Zuckerbäuchlinge“. Motto dieser Kinderromane: „Es ist normal verschieden zu sein!“ Hauptmotto von Erik Bosch: „Alles ist Beziehung“.